Vorankündigung Vandans

Projektankündigung – Wohnanlage Bahnhofstraße in Vandans.

Erstmals seit über 20 Jahren errichtet Nägele wieder eine Wohnanlage im Montafon. In Zentrumsnähe von Vandans entsteht die Kleinwohnanlage „Bahnhofstraße“. In der Kleinwohnanlage entstehen 10 hochwertige Wohnungen. Die 3- und 4-Zimmer-Wohnungen werden in hochwertiger Ausstattung und Bauqualität ausgeführt. Der offizielle Verkaufsstart beginnt noch im Jahr 2019. Nützen Sie jetzt die Gelegenheit und lassen Sie sich unverbindlich vormerken. Josef Amann freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme, T 0664 3120505 oder über die Vormkerliste.

Baustellenbesuch Kindergarten

Kindergarten besuchte die Baustelle in Rankweil.

Zu einem besonderen Erlebnis gestaltete sich der Besuch auf der Baustelle der Wohnanlage Freudenau in Rankweil. Die Kinder aus dem Kindergarten Sulz waren von den ganzen Materialien einer Baustelle und den großen Maschinen beeindruckt. Nach diesen „Baustellentag“ wurde vom Bauleiter Herbert Zimmermann und Baukoordinator Bernhard Nitz eine kleine Jause zur Stärkung verteilt.

Attraktiver Wohnbau in Lustenau

Beitrag aus dem VN-Ortsportrait Lustenau.

Die Nägele Wohn- und Projektbau GmbH konnte in Lustenau zahlreiche attraktive Wohnprojekte realisieren. Um auch in Zukunft den Bedarf an hochwertigem Wohnraum zu decken, sind gute Grundstücke gefragt. Das Nägele-Tauschmodell stellt eine besondere Möglichkeit dazu dar. Weitere Infos im Zeitungsbericht als PDF-Download

Projektpräsentation Montforstraße Rankweil

Interessantes zum Nachlesen.

Am 6. Oktober ist im „Leben&Wohnen“ – einer Beilage der Vorarlberger Nachrichten – ein ausführlicher Beitrag über die von Nägele errichteten Wohnanlage Montfortstraße in Rankweil erschienen. Nachzulesen ist hier Interessantes über dieses Wohnprojekt, wie auch Wissenswertes und Einblicke über manche Kompetenzen der Nägele Wohn- und Projektbau. Wir stellen diesen Beitrag hier als PDF zum Nachlesen zur Verfügung.

Zeitungsbericht als PDF downloaden

20 Jahre Firmentreue

Gratulation für 20 Jahre Betriebszugehörigkeit bei Nägele.

Im September wurde unser technischer Leiter Jochen Bell mit einer kleinen Feier im Büro überrascht. Anlass war seine Firmentreue und sein vorbildlicher Einsatz für das Unternehmen, welchen er in den 20 Jahren geleistet hat. Die Geschäftsleitung sowie die Mitarbeiter/Innen der Nägele Wohn- und Projektbau GmbH nahmen die Gelegenheit wahr, darauf anzustoßen. Bevor Jochen seine Karriere als technischer Leiter bei Nägele startete, absolvierte er die HTL für Tiefbau und ein Studium für Bauingenieurwesen. Ein weiteres berufliches Highlight war die Erteilung der Prokura im Jahr 2004. Wir gratulieren Jochen herzlich für seinen bisherigen Einsatz und freuen uns auf weitere gemeinsame erfolgreiche Jahre im Unternehmen.

Neues aus unserer Referenzliste

Vier fertiggestellte Wohnanlagen stellen wir hier vor.

Die Nägele Wohn- und Projektbau GmbH errichtet seit dem Jahr 1972 Wohnanlagen in Vorarlberger. Hier stellen wir vier Beispiele der jüngeren Vergangenheit kurz vor.

  • Lustenau, Holzstraße
  • Rankweil, Montfortstraße
  • Hard, Sportplatzstraße
  • Feldkirch, Kirchgasse

Weitere Fotos zu diesen Wohnanlagen bzw. zu weiteren Referenzprojekten – inkl. einer kurzen Beschreibung zu jedem Projekt – finden Sie hier.

Exkursion HTL Rankweil

Interssierte Schüler auf der Baustelle Kreuzlinger Straße Rankweil.

Im Rahmen einer Exkursion besuchte die 3. Klasse der HTL Rankweil mit Ihrem Lehrer Rudolf Mages unsere Baustelle in der Kreuzlinger Straße in Rankweil. Geschäftsführer Klaus Baldauf (Nägele) informierte zu Beginn die interessierten Schüler über die Entstehung und über den Projektablauf einer Baustelle, insbesondere über die Realisierung von Wohnanlagen. Anschließend wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt und durch die Baustelle geführt. Dabei erhielten die Schüler spannende Einblicke der Baustelle eines Wohnprojektes. Unser Bauleiter Johannes Künzle sowie Baukoordinator Bernhard Nitz vermittelten viel Wissenswertes und standen bei Fragen Rede und Antwort. Für uns war es eine Freude zu sehen, wie interessiert die Schüler bei dieser kleinen Exkursion teilgenommen haben. Wir wünschen allen Schülern auf diesem Weg eine erfolgreiche Schulzeit und vor allem schöne Ferien.

Expertentipp – Verwertung von Grundstücken

Profitieren Sie vom Nägele-Tauschmodell.

Die Verwertung von Grundstücken ist Vertrauenssache. Sowohl Verkäufer wie auch Käufer müssen in der Abwicklungsphase abgesichert sein. Die Verwertung bebauter Liegenschaften bietet u.a. den Vorteil, dass knapper werdende Grundstücke ressourcenschonend genutzt werden. „Tausche Grundstück gegen Wohnung“ ist ein aktueller Trend. Auch das Bauherrenmodell eignet sich dafür bestens. Bauherren und Bauträger realisieren gemeinsam ein Projekt, um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen. Die Wahl des richtigen Partners mit der entsprechenden Erfahrung, ist dabei wichtig. Nägele hat solche Tauschmodelle mehrfach erfolgreich umsetzt, bei welchem Grundstücksverkäufer im Gegenzug zu Ihrer Traumwohnung gelangen (Klaus Baldauf).

Expertentipp – Augen auf beim Immobilienkauf

Immobilienkauf ist Vertrauenssache.

Der Kauf einer Immobilie ist keine alltägliche Sache. Achten Sie, neben Ihren persönlichen Vorlieben wie Lage, Ausstattung und Leistbarkeit einer Immobilie insbesondere auch darauf, auf einen vertrauenswürdigen Partner zu setzen. Ein Bauträger, der schon Jahrzehnte im Geschäft ist, verfügt nicht nur über die entsprechende Erfahrung und Kompetenz, sondern bedeutet auch Verlässlichkeit und Beständigkeit über viele Jahre. Das ist genau das, was Sie von Ihrer Immobilie wollen. Ein Blick ins Firmenbuch gibt Auskunft über die Konstellation eines Unternehmens (Elke Waibel).

Expertentipp – Barrierefreies Wohnen

Sorgenfrei einziehen – Wir bauen für die Zukunft.

Informieren Sie sich vor dem Kauf einer Immobilie über die Bedeutung des barrierefreien Wohnens. Unsere Experten informieren und unterstützen Sie gerne dabei.

Barrierefreies Wohnen betrifft alle, die gerne frei und uneingeschränkt wohnen und leben möchten. Achten Sie beim Erwerb Ihrer Immobilien auf die Barrierefreiheit. Beachten Sie die unterschiedlichsten Lebensphasen und versuchen Sie den Platzbedarf und die individuellen Bedürfnisse im Leben und beim Wohnen zu berücksichtigen. Oft wird barrierefreies Wohnen mit dem Begriff behindertengerechtes Wohnen verwechselt. Barrierefreiheit steht für die Möglichkeit in verschiedenen Lebensbereichen mobil und selbständig zu sein. Mit einer guten Planung und ein paar Überlegungen sollte die Möglichkeit geschaffen werden, auf zukünftige Situationen problemlos reagieren zu können (Bernhard Thoma).

„Barrierefreies Wohnen“ ist nur ein Teilaspekt von „altersgerechtem“ Wohnen. Überlegungen zur richtigen Wohnungsgröße, Nahversorgung, öffentlichem Verkehr, medizinischen Versorgung, sozialen Einbindung etc. gehören ebenso zu diesem Themenkreis (Josef Amann).